E-Bike Rennen: Kräftemessen auf einem neuen Niveau

Immer mehr Organisatoren von Rennen haben die Zeichen der Zeit erkannt und bieten bei ihren Events spezielle Wertungsklassen für E-MTBs an. Doch macht ein Rennen mit einem E-Bike überhaupt Sinn? Und wenn ja, welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um selbst an solch einem Wettkampf teilnehmen zu dürfen?

Die Bosch Displays im Überblick

Der E-Motoren-Spezialist Bosch bietet für die verschiedensten Anforderungen das ideal passende Display. Das Portfolio umfasst aktuell vier Displays sowie zwei Lösungen für das Smartphone. Vom All-in-one Display bis hin zum nahezu grenzenlosen Funktionsumfang spezieller Smartphone-Apps findet jeder E-Biker somit das perfekte Bedien- und Anzeigeelement. So viel Auswahl sorgt natürlich für etwas Verwirrung. Nachfolgend wollen wir die einzelnen Modelle etwas genauer betrachten und die besonderen Merkmale aufzeigen.

Welches Fahrradschloss eignet sich für mein E-Bike?

Obwohl die Fahrraddiebstähle rückläufig sind, liegt der versicherte Schaden nach Angaben des GDV immer noch auf dem Vorjahresniveau. Begründet wird die Entwicklung am Interesse der Langfinger an immer teureren Modellen wie E-Bikes. Um sich viel Ärger zu ersparen, empfiehlt sich die Verwendung eines guten Fahrradschlosses. Beim Blick auf die angebotene Vielfalt beginnt allerdings die Qual der Wahl: Welches Modell eignet sich für mein E-Bike?

Darauf solltest Du beim E-Bike Kauf achten!

Du hast Dich für den Kauf eines E-Bikes entschieden, weißt aber nicht genau, worauf Du achten sollst? Tatsächlich solltest Du fünf Punkte bei Deiner Planung berücksichtigen, damit Du am Ende wirklich das für Dich perfekte Modell Dein Eigen nennen kannst. Von der Ermittlung des passenden E-Bike Typs über die Rahmengröße bis hin zu speziellen Förderprogrammen, bei uns findest Du die Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Moderne E-Bikes unterscheiden sich dank toller Systemintegration optisch kaum noch von einem unmotorisierten Fahrradmodell. Oftmals gibt sich die elektrifizierte Variante erst auf dem zweiten oder gar dritten Blick als solche zu erkennen. Der Umstieg auf ein E-Bike erfordert dennoch ein wenig Fingerspitzengefühl, da sich die Fahreigenschaften in einigen Aspekten doch merklich unterscheiden. Nicht nur der Antrieb selbst, sondern auch das Fahrverhalten erfordern vom Nutzer eine gewisse Eingewöhnungszeit. Mit unseren Tipps gelingt der unproblematische Ein- und Umstieg auf das E-Bike.

Wissenswertes zu den E-Bike Antrieben

Das Herzstück eines E-Bikes bildet das aus E-Motor, Akku und Steuereinheit bestehende E-System. Die größte Aufmerksamkeit wird hierbei meist dem E-Motor geschenkt. Mit diesem Ratgeber wollen wir uns daher dem Antrieb in all seinen Ausführungen und Bauformen beschäftigen. Hier findest Du nicht nur die Antwort auf die Frage, welche E-Bike Motoren es überhaupt gibt, sondern auch welcher Typ für Dich am Besten geeignet ist.

Welches E-Bike passt am besten zu mir?

Im rebike1 Shop halten wir eine Vielzahl an gebrauchten Premium E-Bikes für jeden erdenklichen Einsatzbereich bereit. Viele Neueinsteiger sind sich angesichts des breit aufgestellten Sortiments allerdings unsicher. Klar ist, dass nur mit dem perfekt passenden Modell maximale Effizienz und höchster Fahrspaß erreicht werden kann. Mit diesem speziellen Ratgeber wollen wir bei der Ermittlung des perfekten E-Bike Typs behilflich sein.

Was bedeuten die Klassifizierungen?

Der Kauf eines gebrauchten eBikes ist Vertrauenssache! Wir setzen alles daran, damit der Käufer viele Jahre Spaß an seinem Traumrad hat. Hierbei überlassen wir natürlich nichts dem Zufall: Alle von rebike1 angebotenen eBikes befinden sich in einem einwandfreien, technischen Zustand.

Die E-Bike Antriebe im Überblick

Den Kern eines jeden E-Bikes markiert der Elektro-Antrieb. Das System setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen, die nur perfekt aufeinander abgestimmt ein effizientes und zuverlässiges Radeln mit eingebautem Rückenwind gewährleisten. Zu den elementaren Bestandteilen eines E-Antriebs zählen der E-Motor, der Akku, die Steuerungselektronik sowie das Display als direkte Kommunikationsschnittstelle zwischen Fahrer und System. Im Bereich E-Bike Antrieb haben sich fünf Hersteller etabliert, die mit unterschiedlichen Systemen die verschiedensten Einsatzbereiche abdecken.

Worauf muss beim E-Bike Akku geachtet werden?

Der Akku speist das komplette E-Bike System mit der benötigten Energie. Nur ein kräftiger Akku ist in der Lage, das System auch über längere Distanzen mit ausreichend Power zu versorgen. Dem Energiespeicher kommt also eine bedeutende Rolle beim eBike zu. Angeboten werden im Handel unzählige Versionen und Ausführungen unterschiedlichster Hersteller. Doch Vorsicht: Akku ist nicht gleich Akku! Wir erklären nachfolgend, worauf vor dem Kauf als auch im späteren Betrieb unbedingt zu achten ist.

E-Bike: Die richtige Rahmengröße ermitteln

Egal für welches Ebike das Herz auch schlägt, für maximalen Fahrgenuss und ein optimales Sicherheitsgefühl ist die Rahmengröße von entscheidender Bedeutung. Die falsche Rahmengröße kann sogar gesundheitliche Folgen wie zum Beispiel Knieprobleme nach sich ziehen. Kurzum: Der Rahmen muss zum E-Biker passen wie ein gutes Paar Schuhe. Mit unserer Anleitung lässt sich die individuelle Rahmengröße schnell und sicher auch ohne Probefahrt ermitteln.

Die verschiedenen E-Bike Segmente im Überblick

Für nahezu jeden Bereich des Radfahrens finden sich heute entsprechende eBike Modelle. Wurde das Pedelec früher ganz klar eher der älteren Generation zugesprochen, spricht elektrifiziertes Radeln mittlerweile alle Altersgruppen an.