Für ein effizientes und auf Dauer gelenkschonendes Radfahren ist die ideale Sattelhöhe von entscheidender Bedeutung. Bei einem zu tief positionierten Sattel werden die Knie unnötig belastet, der zu hoch eingestellte Sattel zieht hingegen den Beckenbereich in Mitleidenschaft. Im rebike1 Workshop zeigen wir, wie die ideale Sattelhöhe ermittelt und eingestellt wird. Bei der Einstellung selbst muss zwischen einer herkömmlichen und einer Teleskop-Sattelstütze unterschieden werden. Wir gehen selbstverständlich auf beide Sattelstützen-Typen ein!
Moderne hochwertige E-Bikes sparen nicht mit vielfältigen Einstellmöglichkeiten. Dämpfer, Federgabel oder der verstellbare Vorbau bilden die perfekte Ausgangsposition für eine individuelle Anpassung an persönliche Anforderungen. Die einfachste Art des „Tunings“ bieten allerdings die Reifen. Sowohl mit der Bereifung als auch dem Reifenluftdruck kannst Du entscheidend auf die Performance und die Fahreigenschaften Deines E-Bikes Einfluss nehmen. Wir zeigen Dir, worauf Du hierbei achten musst.
Moderne E-Bikes - insbesondere E-Mountainbikes - verfügen über ein ausgetüfteltes Fahrwerk, das dem Einsatzbereich entsprechend konzipiert ist. Damit das Fahrwerk aber wirklich effizient arbeiten und sein Potential voll ausschöpfen kann, müssen vorab einige Einstellungen an der Gabel und am Dämpfer (falls vorhanden) vorgenommen werden. Mit Hilfe der nachfolgenden Arbeitsschritte kann jeder Fahrer das Fahrwerk seines E-Bikes perfekt an seine Anforderungen anpassen.