Während sich immer mehr Menschen an dem flexiblen Fortbewegungsmittel erfreuen, ist die Zahl der Fahrrad- und E-Bike-Diebstähle in den vergangenen Jahren auf einem konstant hohen Niveau. Allein im vergangenen Jahr 2019 wurden etwa 278.000 Fahrräder und E-Bikes gestohlen. Gemeinsam mit unserem Versicherungspartner hepster zeigen wir Dir daher, warum Du Dich gegen Fahrraddiebstahl schützen solltest, wie Du Dein Fahrrad gegen Diebstahl richtig absichern kannst und wie Du Dich im Falle eines Fahrraddiebstahls verhalten solltest.
Du stürzt Dich mit Deinem E-Bike in Dein nächstes große Radabenteuer. Doch was tun bei einer Fahrradpanne? Der Ratgeber unserer Versicherungspartners hepster verrät Dir, wie Du mit Deinem E-Bike nach einer Pannenhilfe wieder auf Touren kommst!

Brauche ich eine E-Bike Versicherung?

E-Bikes erfreuen sich einer immer größeren Fangemeinde. Die wachsende Nachfrage an guten und teuren Bikes zeigt sich aber leider auch mit Blick auf die aktuellen Zahlen der Diebstahlstatistik. Nach Angaben des GDV, dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, wurden alleine im Jahr 2018 mehr als 292.000 Fahrräder gestohlen, der Durchschnittswert lag laut des Industrieverbands ZVEI mit 756 Euro pro Fahrrad sieben Prozent höher als im Vorjahr. Den Grund für die Steigerung gibt der GDV mit der wachsenden Beliebtheit von E-Bikes an und empfiehlt zum Schutz vor Diebstahl außerhalb der eigenen vier Wände eine Versicherung.