Deutschland entdecken: Fünf E-Bike Touren für den Urlaub

E-Bike Touren bieten beste Voraussetzungen, um entspannt und gleichzeitig mit Bewegung unterwegs zu sein, dabei endlich wieder zur Ruhe zu kommen und sich neu zu fokussieren. Wir stellen fünf abwechslungsreiche Touren vor, bei denen der Genuss und das Entdecken an erster Stelle steht. Egal ob alleine oder mit der Familie, Spaß und atemberaubende Kulissen sind garantiert! Wer die Tour nicht auf eigene Faust planen möchte, findet bei den zuständigen Touristen-Verbänden vor Ort Hilfe in Form von Broschüren bis hin zu Pauschalangeboten.

Donauradweg

Der Donauradweg verfolgt den Lauf der Donau von Donaueschingen bis nach Sulina am Schwarzen Meer. Wer diese Strecke meistern möchte, sollte einen längeren Urlaub einplanen: Mit insgesamt 2.850 Kilometern zählt die Befahrung dieses Flussradweges zu einer der längeren Unternehmungen. Doch schon alleine der 590 Kilometer lange deutsche Teil bis Passau weiß mit tollen Landschaftseindrücken, urigen Städten und kulinarischen Leckerbissen zu begeistern. Kein Wunder also, dass dieser Radweg zu den beliebtesten Radfernwegen Deutschlands gehört.

Aufgeteilt sind die knapp 600 Kilometer offiziell in vier Abschnitte, die aber keinesfalls mit Etappen gleichgesetzt werden dürfen. Bereits der erste Abschnitt bis Ulm umfasst annähernd 200 Kilometer, die jeweiligen Etappenziele sollten also unbedingt den eigenen Wünschen und Fähigkeiten entsprechend gewählt werden. Möglichkeiten hierfür gibt es genug. Die größtenteils asphaltierten Wege führen durch schöne Orte wie beispielsweise Sigmaringen oder Regensburg. Neben Hotels bieten eine Vielzahl an kleinen Pensionen tolle Möglichkeiten zum Übernachten.

Der Donauradweg (deutscher Teil) in Zahlen:

  • Gesamtlänge: 590 Kilometer
  • Aufstieg: 2.620 Höhenmeter
  • Abstieg: 3.006 Höhenmeter
  • Start: Donaueschingen
  • Ziel: Passau
  • Web: www.deutsche-donau.de

 

E-Bike-Radtour

Kocher-Jagst-Radweg

Einen Fluss runter, den anderen wieder hoch: Der Kocher-Jagst-Radweg stellt nicht nur aufgrund der reichen Kulturlandschaft etwas Besonderes dar. Die Zwei-Flüsse-Rundtour gehört zu den beliebtesten Radrouten Deutschlands und bietet sich abschnittsweise sogar für kürzere Tagestouren an. Wer die komplette Strecke fahren möchte, sollte fünf oder sechs Etappen einplanen. Da es sich um einen Rundkurs handelt, können Start und Ziel beliebig gewählt werden. Idealerweise sollte der Kocher abwärts und die Jagst aufwärts gefahren werden.

Da der Kocher unweit von Aalen seinen Ursprung hat, bevorzugen viele Radwanderer Aalen als Start- und Zielort. Wo die 332 Kilometer weite Reise beginnt ist allerdings unerheblich, jeder Kilometer dieser Tour versprüht seinen eigenen Charme. Auf den Spuren der Römer begibt sich der E-Biker auf eine genussreiche Runde zwischen der Schwäbischen Alb und dem Neckar. Historische Altstädte mit tollen Fachwerkhäusern fehlen hier ebenso wenig wie Weinberge, weite Wiesen und zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten.

Der Kocher-Jagst-Radweg in Zahlen:

  • Gesamtlänge: 332 Kilometer
  • Aufstieg: 1920 Höhenmeter
  • Abstieg: 1920 Höhenmeter
  • Start: Aalen
  • Ziel: Aalen
  • Web: www.kocher-jagst.de

 

E-Bike-Radtour-3

Liebliches Taubertal

Radeln mit hohem Qualitätsanspruch garantiert der Radweg "Liebliches Taubertal – Der Klassiker". Die 103 Kilometer lange und meist flache Radstrecke wurde vom ADFC unlängst mit fünf Sternen prämiiert – eine Auszeichnung, die insgesamt nur vier Radrouten zuteil wurde. Start des Flussradweges entlang der Tauber markiert Rothenburg ob der Tauber, Ziel ist Wertheim am Main. Beide Städte bieten eine gute Zuganbindung, wodurch dem Radwanderer eine unkomplizierte An- und Abreise mit der Bahn ermöglicht wird.

Der Name des Radweges "Liebliches Taubertal" ist Programm. Der Tauber folgend durchstreift der Reisende eine liebliche Flusslandschaft mit Weinbergen, mittelalterlichen Ortskernen und vielen geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten. Hierzu gehört unter anderem das perfekt erhaltene Schloss Weikersheim im Renaissancestil, dem sich ein bezaubernder Barockgarten anschließt. Ebenfalls sehr eindrucksvoll ist das Kloster Bronnbach am Ende der Reise. Gegründet wurde die ehemalige Zisterzienser-Abtei im Jahr 1151.

Der 5-Sterne Radweg Liebliches Taubertal in Zahlen:

  • Gesamtlänge: 103 Kilometer
  • Aufstieg: 129 Höhenmeter
  • Abstieg: 416 Höhenmeter
  • Start: Rothenburg ob der Tauber
  • Ziel: Wertheim am Main
  • Web: www.liebliches-taubertal.de

Saar-Radweg

Südländischen Charme und ein romantisch-verträumtes Wein-Ambiente bietet der grenzübergreifende Saar-Radweg. Beginnend im französischen Sarreguemines folgt der Radweg dem Flussverlauf der Saar bis zur Mündung in die Mosel bei Konz. Die familienfreundliche Tour hat eine Länge von 111 Kilometern, Anstiege müssen nicht bewältigt werden. Auf dem Weg bis zur Mosel finden sich zahlreiche Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten. Ein ausgiebiger Stopp lohnt sich in der Landeshauptstadt Saarbrücken, die nicht mit barocken Gebäuden geizt.

Der Saar-Radweg verwöhnt den Reisenden mit unterschiedlichsten Eindrücken. Vorbei an dem ehemaligen Eisenwerk Völklinger Hütte, das seit 1994 als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet ist, führt der Weg im weiteren Verlauf durch eine imposante Naturlandschaft. Bei Mettlach hat sich die Saar als Schleife tief in die bewaldeten Hügel eingegraben, später schließen sich steile Weinhänge an. Nicht mehr weit von der Mosel entfernt sollte in Saarburg unbedingt eine Pause eingelegt werden. Besonders spektakulär ist neben der Burg vor allem der innerstädtische Wasserfall.

Der Saar-Radweg in Zahlen:

  • Gesamtlänge: 111 Kilometer
  • Aufstieg: 1 Höhenmeter
  • Abstieg: 69 Höhenmeter
  • Start: Sarreguemines (Frankreich)
  • Ziel: Konz
  • Web: www.urlaub.saarland

 

E-Bike-Radtour-2

Schlosspark-Radrunde im Allgäu

Die vom ADFC mit fünf Sternen ausgezeichnete Schlossparkradrunde im Allgäu führt auf einer Länge von knapp 219 Kilometern durch das Ostallgäu. Traumhafte Aussichten auf die beeindruckende Bergwelt der Alpen sind auf der Tour zwischen Bergen, Seen und Schlössern garantiert. Start und Ziel der Schlossparkradrunde im Allgäu markiert die Stadt Füssen mit dem malerischen Hohen Schloss und der schönen Altstadt. Eine unkomplizierte An- und Abreise mit dem Zug ermöglicht der Bahnhof Füssen.

Unterteilt in fünf Etappen mit E-Bike freundlichen Distanzen zwischen 22 und 55 Kilometern kann die Schlossparkradrunde im Allgäu von Genießern und Familien gleichermaßen bewältigt werden. Die auf dem Programm stehenden Höhenmeter lassen sich dank E-Antrieb leichtfüßig und souverän meistern. Natürlich führt die Tour auch am malerischen Schloss Neuschwanstein vorbei, das nahezu ganzjährig für Besucher geöffnet hat. Ein Besuch des ehemaligen Benediktinerklosters St. Mang in Füssen sollte ebenfalls unbedingt eingeplant werden.

Die Schlossparkrunde im Allgäu in Zahlen:

  • Gesamtlänge: 219 Kilometer
  • Aufstieg: 1.238 Höhenmeter
  • Abstieg: 1.238 Höhenmeter
  • Start: Füssen
  • Ziel: Füssen
  • Web: www.schlosspark.de

Vorschau: Photo by Annie Spratt on Unsplash