E-Bike mit Anhänger – ein tolles Gespann für Familien

Du möchtest Deine Kinder mit dem E-Bike in den Kindergarten bringen? Oder endlich wieder gemeinsam mit der Familie einen Radausflug in die Berge machen? Dann ist die Kombination von E-Bike und Fahrradanhänger ideal für Dich. Damit kannst Du Deine Kids in den Kindergarten bringen, bequem Deine Wocheneinkäufe erledigen oder mit der Familie in die Berge fahren.

Warum es sich lohnt, E-Bike und Anhänger zu kombinieren

Kennst Du das? Du möchtest etwas für die Umwelt tun und E-Bike fahren, aber wohin mit den Kindern? Der Kindersitz ist Dir zu wackelig und unsicher. Und bei zwei Kleinkindern längst keine Option mehr.

Schon mal daran gedacht, einen Anhänger an Dein E-Bike zu montieren? So kannst Du bequem und sicher Deine Kinder transportieren und tust gleichzeitig etwas für die Umwelt. Und die lästige Parkplatzsuche vor dem Kindergarten oder der Arbeit fällt auch weg.

Auch für gemeinsame Familienausflüge oder mehrtägige Fahrradurlaube ist die Kombination aus E-Bike und Fahrradanhänger die perfekte Lösung. Du kannst Deine Kleinen und sogar das Gepäck im Anhänger unterbringen. Selbst wenn Euch einmal der Regen überrascht, sind Deine Kinder geschützt und bleiben trocken. Und Du hältst trotz Kinder und Gepäck mit den anderen Familienmitgliedern entspannt mit. Dank Deines E-Bikes mit Anhänger.

Endlich macht Radfahren mit der Familie wieder Spaß!

 AdobeStock_81425068kWdrW85Qq8hf7

Foto: Adobe Stock / ©ARochau

Welche rechtlichen Vorgaben Du beachten solltest

Wenn Du einen Anhänger an Dein E-Bike montierst, so musst Du ein paar gesetzliche Regelungen und Vorschriften beachten.

Anhänger sind nur für E-Bikes mit maximal 25k m/h zugelassen.

Wenn Du ein Pedelec besitzt, das bis zu 25 km/h zugelassen ist, darfst Du einen Anhänger an Dein E-Bike anbringen. Ein S-Pedelec mit einer Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h darf jedoch nicht mit einem Anhänger kombiniert werden.

• Maximal 2 Kinder unter 7 Jahren sind im Anhänger erlaubt.

Verwendest Du einen Kinderfahrradanhänger, so musst Du als Fahrer mindestens 16 Jahre alt sein. Du darfst maximal 2 Kinder unter 7 Jahren im Anhänger transportieren. Du darfst Deine Kids erst dann im Anhänger mitnehmen, wenn sie sicher sitzen können. Für Kinder ab 10 Monaten gibt es spezielle Babyschalen, die Du im Anhänger verwenden kannst.

• Gesamtgewicht des Anhängers darf 40 kg nicht überschreiten.

Die Straßenverkehrsordnung besagt, dass Anhänger, Passagiere und Gepäck nicht schwerer als 40 Kilogramm sein dürfen. Sollte das Gesamtgewicht höher sein, brauchst Du eine Auflaufbremse für Deinen Anhänger. Dies ist eine zusätzliche Bremsvorrichtung am Anhänger.

Zulässiges Gesamtgewicht darf nicht überschritten werden.

Je nach E-Bike-Hersteller liegt das zulässige Gesamtgewicht meist zwischen 120 kg und 140 kg. Das Gesamtgewicht errechnet sich aus dem Gewicht des Fahrers, des Fahrrads, des Gepäcks (z. B. Fahrradschloss, Rucksack, Trinkflasche) und des Fahrradanhängers samt seines Inhalts. Das zulässige Gesamtgewicht ist schnell erreicht, dies solltest Du bei der Zuladung Deines Fahrradanhängers unbedingt beachten.

• Anschnallpflicht für Kinder im Kinderanhänger.

Im Anhänger besteht für Deine Kleinen eine Anschnallpflicht. Achte beim Kauf des Anhängers darauf, dass gepolsterte 5-Punkte-Gurte vorhanden sind.

 

Welche Vorteile bietet Dir ein E-Bike mit Anhänger?

Ob E-Mountainbike, E-City-Bike oder Trekking-E-Bike, einen Anhänger kannst Du an fast alle E-Bike-Modelle anbringen. Und Deine Kids werden die Tour im Fahrradanhänger lieben.

• Deinen Kleinen wird das Fahren im Anhänger einen Riesenspaß machen. Garantiert! Während Papa oder Mama strampelt, schauen sie gemütlich raus und halten auch gerne mal ein kleines Nickerchen.

• Der Fahrradanhänger bietet Deinen Kids viel mehr Schutz als ein Fahrradsitz. Regnet und stürmt es, kannst Du den Anhänger rundum verschließen.

• Im Gepäckfach des Anhängers kannst Du jede Menge Gepäck oder auch Einkäufe verstauen. So steht einem entspannten Radausflug mit dem E-Bike zum Badesee nichts mehr im Wege. Handtücher, Schwimmsachen und Brotzeit kannst Du bequem mitnehmen. Entspannter geht es nicht.

• Ein E-Bike mit Anhänger ist für Familien geradezu ideal. Die Kinder können mit und das Gepäck ist untergebracht. Eine perfekte Kombination, die es Dir ermöglicht, endlich wieder einen gemeinsamen Radausflug zu machen.

 

Tipps fürs Fahren mit E-Bike und Anhänger

Längerer Bremsweg

Mit Anhänger wird Dein E-Bike ein anderes Fahrverhalten bekommen. Aufgrund des zusätzlichen Gewichts verlängert sich Dein Bremsweg deutlich. Mit einem Anhänger im Schlepptau fährst Du am besten vorausschauend und mit längeren Abständen zu den anderen Verkehrsteilnehmern.

Mache eine Probefahrt

Bevor Du zum ersten Mal mit Deinen Kinder im Anhänger auf Tour gehst, solltest Du eine Probefahrt ohne Beladung unternehmen. So bekommst Du ein sicheres Gefühl für Dein Pedelec mit Anhänger. Dein neues Gefährt hat einen anderen Wendekreis und vor allem der Bremsweg ist deutlich länger. Beides wichtige Faktoren, an die Du Dich gewöhnen musst.

 AdobeStock_67450207-C-Martin_P

Foto: Adobe Stock / ©Martin_P

Tipps für den Kauf des Anhängers

Grundsätzlich kannst Du jeden Fahrradanhänger, der die allgemeine TÜV-Zulassung besitzt, mit einem E-Bike benützen. Manche Fahrradanhänger haben eine spezielle Zulassung für E-Bikes. Sie wurden von unabhängigen Prüfinstituten speziell auf die Benutzung mit Pedelecs getestet.

Willst Du einen Kinderanhänger für Dein E-Bike kaufen, so bist Du gut beraten, wenn Du auf eine gute Qualität achtest.

Wichtig sind:

  • eine hochwertige Bremse
  • ein möglichst geringes Gewicht
  • eine belastbare Kupplung
  • eine ausreichende Federung
  • ein solider Rahmen aus Aluminium
  • ein stabiler Kipp- und Überrollschutz.

 

Diese Voraussetzungen sollte Dein E-Bike erfüllen

Wenn Du mit E-Bike und Anhänger fahren willst, empfiehlt es sich, auf ein hochwertiges Marken-Pedelec zu setzen. Damit neben der Sicherheit auch der Fahrspaß nicht zu kurz kommt. Wir von rebike1 bieten Dir qualitativ neuwertige Premium-E-Bikes mit bis zu 40 % Preisnachlass an. Warum wir diese Marken-E-Bikes so günstig anbieten können? Weil wir auf Auslaufmodelle, Vorjahres- und Messemodelle unserer Marken-Hersteller zugreifen können.

Starker Akku

Möchtest Du am Berg mit Deinem E-Bike und dem Anhänger keine Schlappe erleiden, solltest Du auf eine hohe Reichweite des Akkus achten. Das schwere Gewicht des Anhängers verringert die Reichweite der Akkus um bis zu 50 %, je nach Streckenbeschaffenheit. Meist benützt man mit Anhänger auch eine höhere Motorunterstützung, was wiederum zulasten der Reichweite geht.

Gute Bremsen

Damit Deine Fahrt mit E-Bike und Anhänger auch sicher ist, braucht Dein E-Bike starke und zuverlässige Bremsen. Anhänger benötigen erst ab einer Zulassung bis 80 kg eine eigene Auflaufbremse.

Geringes Gewicht

Beim E-Bike solltest Du darauf achten, dass Dein Pedelec ein möglichst geringes Gewicht hat. Gleiches gilt auch für den Anhänger. Dadurch hast Du kürzere Bremswege, was die Sicherheit erhöht. Und Dir natürlich einen deutlich höheren Spaßfaktor beim Biken bringt.

Zulassung

Du solltest Dich vorab informieren, ob Dein E-Bike vom Hersteller eine Freigabe für das Ziehen eines Anhängers hat. Manche Pedelecs haben das nicht.

 

Wir vom rebike1 Team helfen Dir gerne weiter und beraten Dich. Persönlich an unserem Standort in München oder telefonisch über unsere Service-Hotline.

Titelbild: Adobe Stock / ©RiaPatuca Images

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Indem ich die Schaltfläche „Weiter“ betätige, willige ich ein, dass meine E-Mail-Adresse von der rebike1 GmbH verwendet wird, um mir interessante Angebote, Informationen und Veranstaltungsangebote gemäß der Datenschutzerklärung der rebike1 GmbH zukommen zu lassen. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen per E-Mail an info@rebike1.de, durch das über die Website abrufbare Newsletter-Formular, oder durch Mitteilung an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten.