2 Jahre Garantie für den Verbraucher auf Akku/Motor
Sichere SSL Verbindung
Tel: +49 89 8954333 - 0
Sicher einkaufen

E-Fatbike kaufen - neuwertige gebrauchte Jahresmodelle im Angebot

Winterzeit ist E-Fatbike Zeit! Wenn andere Mountainbiker angesichts verschneiter Pisten und Trails genervt die Fahrradschuhe wochenlang in den Schrank stellen, drehen Fatbiker jetzt erst richtig auf. Das auf extrem voluminösen "fat" Reifen rollende E-MTB verlängert die Saison auf fette 365 Tage im Jahr. Dank des starken E-Antriebs bietet das E-Fatbike auch noch dort spaßigen Vortrieb, wo für ein herkömmliche Mountainbike längst Schluss ist. Weite Touren mit dem E-Mountainbike ermöglicht der starke Lithium-Ionen Akku, der seinerseits ebenfalls nicht mit Power geizt. Die fette Optik sollte aber nicht täuschen: Obwohl das Fat E-Bike äußerst bullig wirkt, fährt es sich erstaunlich leichtfüßig und agil. Somit eignet sich das E-Bike auch ideal für alltägliche Wege. Wieso also die Winterzeit mit einem Fatbike nicht optimal zum Riden nutzen? An den bei uns im Shop erhältlichen Bikes soll es auf jeden Fall nicht liegen!

E-Fatbike: Breite Achsen garantieren hohe Seitensteifigkeit

Die E-Fatbikes bauen bedingt durch die voluminösen Reifen auf einem stabilen 26 Zoll Aluminium Laufrädern mit sehr breiten Achsenstandard auf. So kommt das Haibike XDURO Fatsix beispielsweise mit M12 x 197 mm Steckachse hinten. Das erlaubt dem E-Bike Hersteller nicht nur die Realisierung einer extrem effizienten Kettenlinie, sondern sorgt auch für erhöhte Seitensteifigkeit. Abhängig von den Vorlieben des Bikers kommen beim E-Fatbike unterschiedliche Reifenbreiten in Frage. Sportlich ambitionierte E-Bike Rider bevorzugen „schmalere“ 4 Zoll Bereifung, Komfort-Fahrer tendieren hingegen eher zu 5 Zoll Reifen. Angeboten werden die E-Fatbikes diverser Marken mit starrer oder gefederter Gabel. Die Federgabel mit bis zu 100 mm Federweg gewährleistet noch mehr Fahrkomfort und ein sichereres Fahrverhalten. 

Hochwertige Komponenten erlauben auch bei Schnee maximalen Fahrspaß

Der breite Übersetzungsbereich ermöglicht bei widrigen Untergründen wie Schnee, Sand oder Geröll ideale Kadenz und somit eine effiziente Tretunterstützung. Top-Schaltungen wie Sram NX oder Shimano Deore überzeugen selbst bei harter Fahrweise durch präzise und knackige Gangwechsel. Für die optimale, wetterunabhängige Verzögerung des sehr markant wirkenden Bikes ist die Verwendung von hochwertigen Scheibenbremsen unerlässlich. Zu den Top-Marken im E-Mountainbike Segment gehören neben Magura unter anderem auch Shimano, Sram und TRP. Egal ob Tour oder steiler Downhill, mit einer vom Lenker aus bedienbaren Vario-Sattelstütze am E-Fatbike lässt sich die Sattelhöhe während der Fahrt perfekt an die jeweilige Fahrsituation anpassen. 

Was man vor dem Kauf eines Fatbikes beachten sollte: die richtige Rahmengröße

Von der Rahmengeometrie zählt das Fatbike zu den Hardtail Mountainbikes. Die optimale Rahmenhöhe finden Sie am besten über die Schrittlänge bzw. Innenbeinlänge heraus. Wir zeigen hier, wie Sie die Schritthöhe (Schrittlänge) und somit die benötigte Größe des Rahmens genau bestimmen können.

Die ermittelte Schritthöhe muss jetzt nur noch in diese Formel eingefügt werden: 

Schritthöhe x 0,574 = richtige Rahmengröße für das Fatbike E-MTB in cm



Winterzeit ist E-Fatbike Zeit! Wenn andere Mountainbiker angesichts verschneiter Pisten und Trails genervt die Fahrradschuhe wochenlang in den Schrank stellen, drehen Fatbiker jetzt erst richtig... mehr erfahren »
E-Fatbike kaufen - neuwertige gebrauchte Jahresmodelle im Angebot

Winterzeit ist E-Fatbike Zeit! Wenn andere Mountainbiker angesichts verschneiter Pisten und Trails genervt die Fahrradschuhe wochenlang in den Schrank stellen, drehen Fatbiker jetzt erst richtig auf. Das auf extrem voluminösen "fat" Reifen rollende E-MTB verlängert die Saison auf fette 365 Tage im Jahr. Dank des starken E-Antriebs bietet das E-Fatbike auch noch dort spaßigen Vortrieb, wo für ein herkömmliche Mountainbike längst Schluss ist. Weite Touren mit dem E-Mountainbike ermöglicht der starke Lithium-Ionen Akku, der seinerseits ebenfalls nicht mit Power geizt. Die fette Optik sollte aber nicht täuschen: Obwohl das Fat E-Bike äußerst bullig wirkt, fährt es sich erstaunlich leichtfüßig und agil. Somit eignet sich das E-Bike auch ideal für alltägliche Wege. Wieso also die Winterzeit mit einem Fatbike nicht optimal zum Riden nutzen? An den bei uns im Shop erhältlichen Bikes soll es auf jeden Fall nicht liegen!

E-Fatbike: Breite Achsen garantieren hohe Seitensteifigkeit

Die E-Fatbikes bauen bedingt durch die voluminösen Reifen auf einem stabilen 26 Zoll Aluminium Laufrädern mit sehr breiten Achsenstandard auf. So kommt das Haibike XDURO Fatsix beispielsweise mit M12 x 197 mm Steckachse hinten. Das erlaubt dem E-Bike Hersteller nicht nur die Realisierung einer extrem effizienten Kettenlinie, sondern sorgt auch für erhöhte Seitensteifigkeit. Abhängig von den Vorlieben des Bikers kommen beim E-Fatbike unterschiedliche Reifenbreiten in Frage. Sportlich ambitionierte E-Bike Rider bevorzugen „schmalere“ 4 Zoll Bereifung, Komfort-Fahrer tendieren hingegen eher zu 5 Zoll Reifen. Angeboten werden die E-Fatbikes diverser Marken mit starrer oder gefederter Gabel. Die Federgabel mit bis zu 100 mm Federweg gewährleistet noch mehr Fahrkomfort und ein sichereres Fahrverhalten. 

Hochwertige Komponenten erlauben auch bei Schnee maximalen Fahrspaß

Der breite Übersetzungsbereich ermöglicht bei widrigen Untergründen wie Schnee, Sand oder Geröll ideale Kadenz und somit eine effiziente Tretunterstützung. Top-Schaltungen wie Sram NX oder Shimano Deore überzeugen selbst bei harter Fahrweise durch präzise und knackige Gangwechsel. Für die optimale, wetterunabhängige Verzögerung des sehr markant wirkenden Bikes ist die Verwendung von hochwertigen Scheibenbremsen unerlässlich. Zu den Top-Marken im E-Mountainbike Segment gehören neben Magura unter anderem auch Shimano, Sram und TRP. Egal ob Tour oder steiler Downhill, mit einer vom Lenker aus bedienbaren Vario-Sattelstütze am E-Fatbike lässt sich die Sattelhöhe während der Fahrt perfekt an die jeweilige Fahrsituation anpassen. 

Was man vor dem Kauf eines Fatbikes beachten sollte: die richtige Rahmengröße

Von der Rahmengeometrie zählt das Fatbike zu den Hardtail Mountainbikes. Die optimale Rahmenhöhe finden Sie am besten über die Schrittlänge bzw. Innenbeinlänge heraus. Wir zeigen hier, wie Sie die Schritthöhe (Schrittlänge) und somit die benötigte Größe des Rahmens genau bestimmen können.

Die ermittelte Schritthöhe muss jetzt nur noch in diese Formel eingefügt werden: 

Schritthöhe x 0,574 = richtige Rahmengröße für das Fatbike E-MTB in cm

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Haibike XDURO FatSix 8.0 2018 olive/silber Yamaha PW Haibike XDURO FatSix 8.0 2018 olive/silber...
2.999,00 € * 3.499,00 € * UVP des Neuprodukts
Zum Produkt
Zuletzt angesehen
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
Folgen Sie uns auf Social Media: